Buchpremiere: Peter Bause

Dank seiner Virtuosität war Peter Bause nicht nur an seinem Stammhaus, dem Berliner Ensemble, bis 1993 einer der meistbeschäftigten Schauspieler. Auch im Fernsehen stellte er in zahlreichen Filmen und eigenen Satire- und Showsendungen seine Vielseitigkeit unter Beweis. Mit viel Witz stellt der mittlerweile in ganz Deutschland populäre Rotschopf nun seine überarbeitete Biografie vor.

Peter Bause, geboren 1941 in Gotha, kam erst nach seiner Ausbildung zum Briefträger inklusive Leitung des Jugendpostamts in Magdeburg zur Schauspielerei. 1959 entdeckte er schließlich seine wahre Berufung – und die Schauspielszene der DDR ein Talent. Nach seinem nachgeholten Abitur studierte er bis 1963 an der Schauspielschule in Leipzig, von wo aus er über diverse Umwege nach Berlin kam, wo er erst am Deutschen Theater und schließlich bis 1993 am Berliner Ensemble spielte. Seine daraufhin folgende Arbeit als freischaffender Schauspieler brachte ihn nach Dresden, Hamburg und auch München. Für die Rolle des Jacob Weintraub in »Place of Birth: Bergen-Belsen« gewann er 2017 den Theaterpreis Hamburg in der Kategorie »Herausragender Darsteller«. Seinen ersten Fernsehauftritt erlebte Bause 1966 im DDR-Musikfilm »Reise ins Ehebett« mit Frank Schöbel. Auch in beliebten Familienserien wie »Unser Lehrer Doktor Specht« oder »Praxis Bülowbogen« hat er mitgewirkt. Der zweifache Vater lebt seit 1970 mit seiner Frau Hellena Büttner in Berlin-Biesdorf.

Weiterführende Links:

Mehr über „Man stirbt doch nicht im dritten Akt“ bei der Eulenspiegel Verlagsgruppe

Datum

24 Sep 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:30 - 21:00

Mehr Info

Weiterlesen

Tags

Kultur

Veranstaltungsort

Bildungs- und Kulturzentrum Peter Edel
Berliner Allee 125, 13088 Berlin
Kategorie
Berliner Literarische Aktion e. V.

Veranstalter:in

Berliner Literarische Aktion e. V.
Telefon
+49 (0)30-53155963
E-Mail
info@berliner-literarische-aktion.de
Website
https://berliner-literarische-aktion.de/
Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner